Klassisches Marketing

be in mind: ist deine Marke im Kopf deiner Kunden?

Was erwar­ten dei­ne Kun­den von dei­nem Unter­neh­men? Kennst du die heim­li­chen Wün­sche dei­ner Ziel­grup­pen? War­um sind eini­ge Mar­ken begeh­rens­wer­ter als ande­re? Was lässt die Her­zen der Kun­den höher schla­gen? War­um wer­den ein­zel­ne Mar­ken von Kun­den geliebt, mit unum­stöß­li­cher Loya­li­tät und jen­seits von Preis­sen­si­bi­li­tä­ten? Wo liegt das Geheim­nis der Mar­ken-Ent­wick­lung und der Mar­ke­ting-Per­for­mance?

be in mind: kommt deine Botschaft bei deiner Zielgruppe an?

Kennst du den Weg auf dem der Kun­de zu dei­ner Mar­ke fin­det? Mehr als 12.000 Wer­be­bot­schaf­ten errei­chen jeden Ein­zel­nen täg­lich. Nie­mand hat die Fähig­keit, die­se Men­ge an Rei­zen bewusst wahr­zu­neh­men. Die fak­ti­sche Über­le­gen­heit eines Pro­duk­tes oder einer Dienst­leis­tung ist ange­sichts der Pro­dukt- und Medi­en­viel­falt kaum mehr von einem Anbie­ter zu errei­chen. Die Kraft der Emo­tio­nen, der emo­tio­na­le Mehr­wert, den eine Mar­ke ver­mit­telt, und das Wer­te­sys­tem, das eine Mar­ke lebt, gewinnt und bin­det Kun­den sehr viel inten­si­ver als sach­be­zo­ge­ne Merk­ma­le. Nur weni­gen Mar­ken und Agen­tu­ren gelingt es, eine „brand love“ auf­zu­bau­en.

Branding und Conversion

Eine opti­ma­le Per­for­mance von Mar­ke und Mar­ke­ting auf digi­ta­ler und klas­si­scher Ebe­ne ist ein wich­ti­ger Erfolgs­fak­tor. Alles was in den per­fek­ten sty­li­schen Show­room inves­tiert wird, greift nur dann, wenn dei­ne Ziel­grup­pe dei­ne Ange­bo­te und Pro­duk­te wahr­nimmt.

Sicht­bar­keit, Traf­fic und posi­ti­ve Such­erleb­nis­se sind die ent­schei­den­den Fak­to­ren für Umsatz und Wachs­tum. Wir bie­ten unse­ren Kun­den fun­dier­te Ana­ly­sen und kon­kre­te Emp­feh­lun­gen zu Markt und Wett­be­werb. Wir iden­ti­fi­zie­ren Markt­chan­cen und geben stra­te­gi­sche Emp­feh­lun­gen für Ergeb­nis ori­en­tier­tes Online-Mar­ke­ting. Mit kla­ren SEO- und Con­tent-Stra­te­gi­en errei­chen wir Umsatz­zie­le und ver­bes­sern die Mar­ken-Awa­re­ness.

Der be in mind Mar­ke­ting-Per­for­mance-Pro­zess führt sys­te­ma­tisch zur Opti­mie­rung der Mar­ke­ting-Per­for­mance und Ver­bes­se­rung der Con­ver­si­on Rates und des Bran­dings.

Digitales Marketing

Marke verankern und Umsatz steigern mit herausragenden Online-Inhalten

Die Digi­ta­li­sie­rung macht unser Leben viel­fäl­ti­ger, span­nen­der und kom­ple­xer. Dem Mar­ke­ting eröff­nen sich neue Mög­lich­kei­ten und Kon­su­men­ten pro­fi­tie­ren von einer wach­sen­den Ange­bots­viel­falt und der Mög­lich­keit, Pro­duk­te und Dienst­leis­tun­gen mit­zu­ge­stal­ten und ihren indi­vi­du­el­len Bedürf­nis­sen anzu­pas­sen. Das Mar­ke­ting dei­nes Unter­neh­mens steht vor der Her­aus­for­de­rung, den kom­ple­xen Pro­zess der Kauf­ent­schei­dun­gen, den Custo­mer Jour­ney, zu begrei­fen und zu steu­ern.

It´s all about metrics — die Conversion Rate ist entscheidend

Erfolg ist mess­bar. Kauf­ent­schei­dun­gen wer­den nicht an einem Ort und in einem Moment gefällt. Dut­zen­de Kon­takt­punk­te müs­sen gestal­tet wer­den, um poten­zi­el­le Kun­den zu infor­mie­ren, zu über­zeu­gen, zu begeis­tern und am Ende zu akti­vie­ren: all I want is you. Es reicht nicht, dass dein Pro­dukt gefun­den wird. Der Erleb­nis­fak­tor auf der Suche nach einem Pro­dukt ent­schei­det. Was emp­fin­det der Besu­cher dei­ner Web­site? Wird die Such­in­ten­ti­on bedient? Wel­ches Bedürf­nis hat dein poten­zi­el­ler Kun­de, will er sach­li­che Infor­ma­ti­on und Fak­ten, oder Spass, Zer­streu­ung, Bestä­ti­gung? In wel­chem Wer­te­sys­tem denkt dein poten­zi­el­ler Kun­de? Wo bewegt er sich im World­wi­de Web, wie kommt er in (Erst)Kontakt mit dei­nem Ange­bot?

All die­se Fra­gen las­sen sich mit digi­ta­lem Mar­ke­ting beant­wor­ten und bedie­nen. Und: Mit dem Kauf­ab­schluss endet der Custo­mer Jour­ney nicht, son­dern er beginnt neu. Dei­ne Kun­den wol­len in ihrer Ent­schei­dung bestä­tigt wer­den. Jetzt muss dein Kun­de gebun­den wer­den, die Prä­fe­renz für dein Pro­dukt wird zur Selbst­ver­ständ­lich­keit. Beglei­te dei­nen Kun­den mobil, bie­te ihm nütz­li­che Ser­vices und attrak­ti­ven Con­tent.

Digitales Neuromarketing — warum der Affe keine Cola trinkt

Unse­re Mar­ke­ting­ex­per­ten wis­sen, was im lim­bi­schen Sys­tem pas­siert und ken­nen die Funk­ti­on des Emo­ti­ons- und Motiv­sys­tems von Kon­su­men­ten. Digi­ta­les Mar­ke­ting erfor­dert umden­ken: Die Brand nicht zu nen­nen, ist im Bran­ding nor­ma­ler­wei­se ein Feh­ler. Soci­al Con­tent Mar­ke­ting — ohne offen­sicht­li­che Erwäh­nung des Mar­ken­na­mens — führt häu­fig zu bes­se­ren Con­ver­si­on Rates, solan­ge Kun­den sich in ihrem Wer­te­sys­tem bestä­tigt fin­den und ihre Bedürf­nis­se bedient wer­den. be in mind nutzt die Erkennt­nis­se des Neu­ro­mar­ke­ting, um die Custo­mer Jour­ney opti­mal zu gestal­ten. Brand Love statt Rele­vant Set.

Digitale Entwicklung

PROGRAMMIERUNG / ENTWICKLUNG VON WEBBASIERTEN ANWENDUNGEN

Stän­dig neue Trends: Respon­si­ve Design, Mobi­le Design, Nati­ve oder Web-Apps. Hin­zu kom­men immer neue Anfor­de­run­gen an CMS- und Online­shop-Sys­te­me wie Schnitt­stel­len an Payment, Soci­al Media oder diver­se Platt­for­men. Des­halb set­zen wir auf ein gan­zes Team unter­schied­lich spe­zia­li­sier­ter Ent­wick­ler, die dei­ne Wün­sche wahr wer­den las­sen.

E-Commerce und Shopsysteme

Ein Online­shop ist schnell erstellt – ein erfolg­rei­cher Online­shop ein gan­zes Stück har­te Arbeit. Als soli­de Basis set­zen wir auf OXID eShop und auf Shop­ware. Bei­de Sys­te­me sind offen, erwei­ter­bar und tau­send­fach bewährt. Von der Kon­zep­ti­on über die Rea­li­sie­rung bis hin zur Online­wer­bung bie­tet be in mind dir alles aus einer Hand, um erfolg­reich im Inter­net zu ver­kau­fen.

be in mind bie­tet pro­fes­sio­nel­les und indi­vi­du­el­les Web­de­sign auf dem aktu­ells­ten Stand der Tech­nik. Dabei ver­lie­ren wir eines nicht aus den Augen: den Erfolg dei­ner Web­sei­te. Wir pro­gram­mie­ren dei­ne Web­sei­te von Anfang an opti­mal für Such­ma­schi­nen. Über­sicht­lich­keit, Geschwin­dig­keit und Zuver­läs­sig­keit sind für uns eben­so wich­tig wie die Mög­lich­keit der Inte­gra­ti­on effi­zi­en­ter Zusatz­funk­tio­nen. Mit an Bord ist von Haus aus eine such­ma­schi­nen­op­ti­mier­te Struk­tur.

Permanentes Monitoring der digitalen Kommunikationskanäle

Die Digi­ta­li­sie­rung ent­wi­ckelt sich rasant wei­ter, und das wie­der­um führt auch zu sich ver­än­dern­dem Such- und Kauf­ver­hal­ten der Kon­su­men­ten. Die Men­schen haben immer mehr Mög­lich­kei­ten, ihre Bedürf­nis­se indi­vi­du­ell zu befrie­di­gen und gezielt zu nut­zen, was ihrem Motiv- und Wer­te­sys­tem ent­spricht. Für uns Mar­ke­ting­ex­per­ten ist es eine hoch­span­nen­de Her­aus­for­de­rung, auf die Ver­än­de­rung punkt­ge­nau zu reagie­ren und die Kom­mu­ni­ka­ti­on unse­ren Kun­den aus­zu­steu­ern. Unse­re Hono­rar­kun­den pro­fi­tie­ren von einem per­ma­nen­ten Audit, einem auf Wunsch tages­ak­tu­el­len Moni­to­ring der digi­ta­len Kom­mu­ni­ka­ti­ons­ka­nä­le.

Mobile first

Die Nut­zung mobi­ler Ange­bo­te rückt immer mehr in den Vor­der­grund. Mehr als 50 % aller Suchen lau­fen bereits über mobi­le End­ge­rä­te. Für dei­ne Mar­ke ist es also wich­tig, sich hier adäquat zu prä­sen­tie­ren. Dabei reicht es nicht, Desk­top-Inhal­te ein­fach in eine mobi­le Ver­si­on zu über­set­zen, denn das Seh- und Such­ver­hal­ten mobi­ler Nut­zer unter­schei­det sich fun­da­men­tal von der Desk­top­su­che. In ers­ter Linie Gra­fik und Navi­ga­ti­on soll­ten ange­passt sein. Beson­ders auf­wän­dig ist die Gestal­tung des Con­tent. Wäh­rend die Suche am Desk­top eher im Relax-Modus statt­fin­det — man nimmt sich Zeit, sucht lan­ge nach prä­zi­sen Infor­ma­tio­nen — ist die mobi­le Suche eher ein Durch­blät­tern, ein flüch­ti­ges Scan­nen der Ange­bo­te. Typo­gra­fie und Design soll­ten dem ent­spre­chen.

Vorsicht Falle

Du stellst fest, dass dei­ne Kun­den am Desk­top kau­fen, aber nur sel­ten in der mobi­len Ver­si­on? Also kannst du die Kos­ten einer mobi­len Ver­si­on ein­spa­ren? Falsch, dass kann zu erheb­li­chen Umsatz­rück­gän­gen füh­ren. War­um? Die mobi­le Ver­si­on kann ein ent­schei­den­der Kon­takt­punkt des Custo­mer Jour­ney sein, denn dein Kun­de wäre ohne die mobi­le Ver­si­on mög­li­cher­wei­se gar nicht auf dein Ange­bot auf­merk­sam gewor­den. Die Kennt­nis des Weges dei­ner Kun­den im “Sales Fun­nel” ist hier ent­schei­dend, nicht ein ein­zel­ner Schritt im Kauf­pro­zess.

Was sagt Alexa

Der intel­li­gen­te Digi­tal Assis­tent wird sich durch­set­zen, und damit das Such­ver­hal­ten wie­der ändern. Voice Search ist ein stark wach­sen­der Fak­tor, den wir für unse­re Kun­den ana­ly­sie­ren und die Kom­mu­ni­ka­ti­on ent­spre­chend anpas­sen. Künst­li­che Intel­li­genz — der digi­ta­le But­ler — wird uns in naher Zukunft vie­le neue Ser­vices bie­ten kön­nen und den Kon­su­men­ten das Leben erleich­tern. Web­sei­ten­be­trei­ber soll­ten dar­auf reagie­ren, be in mind berei­tet dei­ne Kom­mu­ni­ka­ti­ons­me­di­en dar­auf vor und ent­wi­ckelt sie wei­ter.